Neuwahlen

Vier Jahre nach Gründung des Pferdezuchtvereins Hannoveraner in Bayern fanden anlässlich der Jahreshauptversammlung am 27.4.2015 in Weichering das erstemal Neuwahlen statt. Einstimmig wurde die bisherige Führungsmannschaft in ihre  Ämter wiedergewählt - durchaus eine Bestätigung der guten Arbeit in den ersten Vereinsjahren. Weit über 150 Mitglieder aus ganz Bayern zählt der Verein inzwischen und steht auch finanziell auf sicheren Füssen. Alter und neuer Vorstand Toni Kornes liess in seinem Rückblick das vergangene Jahr Revue passieren und freute sich vor allem, dass  2014 erstmals eine Hannoveraner Stutenschau mit Prämienvergabe und angegliederter Stutenleistungsprüfung auf Gut Eicherloh stattfand. Eine Wiederauflage der erfolgreichen Veranstaltung gibt es in diesem Jahr am Sonntag den 28.6.2015 am selben Ort. Ausschreibung zu Schau, SLP, Fohlenauswahl und erstmals auch Auswahl von Reitpferden für die Auktionen in Verden folgen hier. Auch die Fohlenauktion in Langenau gemeinsam mit dem Baden-Württemberger PZV konnte sich im letzten JAhr mit einer Steigerung der Durchschnittspreise etablieren und wird auch in diesem Jahr am letzten Augustwochenende stattfinden.

Im nächsten Frühjahr ist eine Züchterfahrt zur Privat -Hengstschau nach Verden und ein Besuch des Landgestütes Celle und der HLP Station Adelheidsdorf geplant. Am besten gleich im Kalender vormerken!

Zahlreiche Ehrungen konnten vorgenommen werden. Die Züchter von Hannoveraner Prämienstuten konnten wertvolle Stallplaketten mit nach Hause nehmen und nicht weniger als vier gekörte  Hannoveraner Hengste stammten im letzten Jahr aus Bayerns Züchter- und Aufzüchterställen, worüber sich Vorstand Toni Kornes besonders freute und den Züchtern und Ausstellern jeweils ein wertvolles Lederhalfter überreichte.

Der Vorsitzende des Bezirksverbandes Gerhard Senckenberg berichtete aus dem Verbandsgeschehen und konnte anhand vieler Zahlen die momentane Entwicklung aufzeigen. So sei es bemerkenswert, dass in 2014 erstmals mehr Pferde in die FN Turnierlisten eingetragen wurden, als Fohlen geboren wurden. Die Beschickung der Verbandsauktionen liessen derzeit etwas zu wünschen übrig, mahnte Senckenberg. Das neue Konzept - alle zwei Monate eine Auktion und nur noch eine Elite-Auktion im Herbst - soll Abhilfe schaffen und vermehrt Kunden anziehen.